Aktuelle Informationen zur Behandlung während der Corona-Pandemie

Wir stehen Ihnen auch während dieser schwierigen Zeit zur Verfügung und sehen es als Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft an, Sie mit Rat und Tat bei gesundheitlichen Fragen zu unterstützen. Unser Team arbeitet nach den höchsten hygienischen Standards. Bei Schmerzen oder Behandlungswunsch können Sie sich telefonisch bei uns melden und wir besprechen alle folgenden Schritte.

Wie verändert das Coronavirus den täglichen Praxisbetrieb?

Lesen Sie hier das Interview mit Herrn Alkhafaji im führende Wirtschaftsmagazin für den Zahnarzt (ZMP Zahnarzt Wirtschaft Praxis, Ausgabe vom April 2020, ZWP 4/20 ) >>

Finanzierung

Es besteht die Möglichkeit sämtliche Kosten zu finanzieren. Bis zu einem Zeitraum von 6 Monaten sogar zu 0,0 % Zinsen. Bei einer längeren Finanzierung bis zu 24 Monaten fallen geringe Zinsen an.

Fragen Sie uns einfach!

STEUERLICHE ENTLASTUNG

Die Eigenbeteiligung beim Zahnersatz kann die Steuerlast mindern. Kosten, die nicht von der Krankenversicherung übernommen werden, können beim Lohnsteuerjahresausgleich oder der Einkommensteuererklärung unter „Außergewöhnliche Belastungen“ angegeben werden.

„Ausgaben für Implantate, Kronen, Brücken oder Füllungen gehören zu den anerkannten „außergewöhnlichen Belastungen“ und sind daher steuerlich absetzbar“, bemerkt dazu Dirk Kropp, Geschäftsführer ProDente. Finanzgerichte lassen auch fünfstellige Beträge für Implantate gelten. (Quelle: ProDente)

Verwendete Materialien

Wir verwenden ausschließlich Markenprodukte renommierter Unternehmen. Sämtliche Versorgungen werden nicht nur von unseren Ärzten vor Ort geplant, sondern auch zu 100 % hierzulande gefertigt. Das ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich. Zahnlabore in Asien sowie im Nahen Osten gewinnen aufgrund günstiger Arbeitskräfte immer mehr Zulauf. Wir versprechen Ihnen dagegen Zahnersatz zu

100 % Made in Germany.

SIE HABEN NOCH FRAGEN ODER WÜNSCHEN SICH EINE BEHANDLUNG?

Vereinbaren Sie einen Termin bei uns: 023414688